15 Gedanken zu „Nachgefragt…

  1. Zuerst verbieten und dann, wenn das Verbot keine Chance hatte -> höhere Auflagen !!!

  2. Sehr geehrte Stadt Wiesloch,

    Es gibt bei ihrer Abstimmung nicht mal die Auswahl die Kundgebung stattfinden zulassen und zu tolerieren.Das sind die selbsternannten Demokraten wo jeden Tag das Versammlungsrecht und die Meinungsfreiheit in der Brd mit Füßen treten .Aber man kan verbieten und blockieren , aber eine Idee deren Zeit gekommen ist kann man nicht mal mit Verboten oder Blockaden verhindern !

    mfg

    Nationalist Dühren

  3. In einer funktionierenden Demokratie muss man keine Kundgebungen verbieten. Wenn man anfängt sich wehemend gegen Kundgebungen von Nationalisten zu wehren ist dass eindeutig ein Zeichen von Intoleranz. Wo ist da die Meinungs- und Versammlungsfreiheit?

  4. Sollen Sie doch „demonstrieren“ – das ist gut! Denn damit haben alle aufrechten Bürger die Möglichkeit, sich zu formieren und gemeinsam zu zeigen, das diese Neo(!)-Nazis eine Minderheit sind. Glaubt denn jemand ernsthaft, dass bei einer solchen NPD-Demonsatration sich Passanten für deren Ziele gewinnen lassen? Die NPD´ler die da hingehen, sind doch sowieo NPD´ler. Eine gut besuchte Gegendemonstration zeigt der nicht-teilnehmenden Öffentlichkeit, dass diese Leute in der Minderzahl sind. Sowas ist immer eine gute Gelegenheit, diesen Typen zu zeigen, dass sie niemand haben will. Hingehen, in großer Zahl! Laut pfeifen, Vuvuzeelas johlen lassen, nicht provozieren lassen, friedlich bleiben!

  5. pffrmpf … der Oberverbieter hat gesprochen. Euer größtes Problem ist, dass ihr nur in euren eigenen Reihen ernstgenommen werde mit euren Phrasen. Der Rest (der politisch denken Menschen) lacht über euch doch nur …

  6. „eine Idee deren Zeit gekommen ist“ …. MUAHAAAHAA ich lach mich schepp. Geh heim und sortiere deine WK2-Abzeichen, Junge …

  7. Was die vertreten zählt nicht als Meinungsfreiheit sondern Verbrechen !!!!!!

  8. ACHTUNG AN ALLE !!! WAS IST TOLERANZ?
    Das Wort Toleranz kann und darf niemals so weit gefasst werden, sodass es Faschismus, Rassismus und jegliche Arten von Diskriminierungen einschließt. Wir haben gesehen, was im 2. Weltkrieg diese Ideologie der Nationalisten mit Deutschland und den Juden ebenso auch mit Menschen mit Behinderungen gemacht hat, nämlich Vernichtung aller, was nicht ihnen passt. So wie alles andere hat auch Toleranz seine GRENZEN!
    Wenn ihr Faschisten, Nationalisten und Rassisten nicht in der Lage seit, Menschen zu tolerieren, wie könnt ihr überhaupt das Wort Toleranz in den Mund nehmen, ohne deren Bedeutung zu kennen???
    TOLERANZ NUR FÜR TOLERANTE!
    KEINE TOLERANZ DEM MENSCHENFEIND!

  9. Nicht so viel auf rechten Seiten surfen, sondern besser mal ein Buch in die Hand nehmen, das sollte die Parole sein! Dann funktioniert es einmal mit der Rechtschreibung und zum anderen auch mit der Einschätzung politischer Vertreter auf deren Übereinstimmung mit dem Grundgesetz (vgl. GG Art. 1,1f; 3,1, usw.) und Richtigkeit im Umgang mit Mitbürgern!
    Auch das Lesen im Internet kann durchaus gewinnbringend sein, so wüssten Sie, sehr geehrter Herr Dühren, wenn Sie sich mit dieser Website wirklich auseinandergesetzt hätten, statt den aktuellen NPD-Newsletter auswendig zu lernen, dass diese Seite nicht von der Stadt Wiesloch ins Leben gerufen wurde, sondern eine SINNVOLLE Ausübung der von Ihnen genannten Meinungsfreiheit und dem Versammlungsrecht darstellen. Es handelt sich hier nicht um die politische Person „Stadt“, sondern lediglich um ein parteiübergreifendes Bündnis, dass sich zusammengefunden hat, um der ungehinderten Verbreitung rechten Gedankengutes entgegenzutreten.
    Ob es zeitgemäß ist, „Islamisten & kriminelle Ausländer abzuschieben“, wie die Apfel-Jünger es so groß von sich behaupten, wird sich zeigen, denn wir leben derzeit in einer Demokratie, auch wenn Sie sich anscheinend für die Zukunft anderes wünschen. Sie und ich werden aber, so Gott will, den Tag nicht erleben, an dem die NPD in den Reichstag einzieht; denn der Mehrheit der Deutschen gefällt der Gedanke, in der Politik auch etwas sagen zu haben, auch wenn Ihre Partei das nicht wahr haben will.
    Hochachtungsvoll,
    Menschenachtender Sebastian L.

  10. Lieber Johannes, Dich Hirni hätte ich gerne in Stalingrad gesehen, wie Du nach
    der Mama schreist.

  11. Vor welcher Wahrheit denn? Davor dass die Nazis 6 Millionen Menschen
    in Ihren KZ`s umgebracht haben z.B. Davor dass der Führer nur 1 Ei hatte?
    Davor das Goebbels nicht in das vorgegebene Weltbild passte, weil er
    ein Hinkebein war? Oder davor dass alle diejenigen, die heute noch
    dieser Ideologie anhängen, einfach kein Hirn haben?
    Was jetzt eigentlich. Wir sehen uns in Wiesloch.

  12. So sehe ich das auch. Wenn von den politischen Parteien von der CDU bis zu den Linken und quer durch alle Intressengruppen Unterstützer zu dieser Gegendemonstration kommen, muss man sich um unsere Demokratie wenig Sorgen machen. Schön wenn das immer und überall so eindeutig wäre! Lasst unser Wiesloch Vorbild sein!

  13. „Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren.“
    (Karl Popper)

    Ich für meinen Teil stimme Eva voll und ganz zu. Die Neonazis sind die Letzten, die hier Toleranz predigen sollten. Nationalsozialismus ist nicht einfach ‚Meinungsfreiheit‘, sondern eine ausgewachsene Ungerechtigkeit und zudem ein Verbrechen.
    Und wie oben schon gesagt: hatte die Rechte Seite unserer Politik jemals auch nur etwas mit Wahrheit zu tun? Das NS-Regime hat vorne und hinten die Wahrheiten vertuscht. Und jetzt kommen die Nationalisten hier mit „Wahrheit“ an.

    Liebe NPD, liebe Nationalisten Kraichgau: bitte seht die Wahrheit ein, dass eure ganze Ideologie voll und ganz aus Lügen besteht und fangt an zu DENKEN. Ist nicht mal so schwer, ihr müsst bloß euer Hirn einschalten (falls vorhanden). Wenn nicht, würde ich an eurer Stelle einfach mal die Klappe halten.

    Ich hoffe, möglichst viele Menschen nächsten Samstag in Wiesloch anzutreffen – lasst uns ein Zeichen gegen Rechts setzen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s